Letzte Geheimnisse der deutschen Nukleartechnologie – Peter Brüchmann

Peter Brüchmann berichtet darüber, warum er zwei Bücher über die Atombombenentwicklung und deren Überführung in die USA geschrieben hat.

Sein Vater Wilhelm Brüchmann war maßgeblich an Arbeiterrekrutierung, Kostenerfassung und -verteilung im Rahmen des Projektes »S III« beteiligt, und Peter Brüchmann selbst wurde als Ju- gendlicher das ein oder andere Mal von seinem Vater in den Wirren zum Ende des Krieges hin nach Ohrdruf und Arnstadt mitgenommen, sodass er noch vage Erinnerungen an die Aktivitäten hat.

Als Luftfahrtingenieur und technischer Lehrer haben ihn aber erst die Bücher Mehners, Brun- zels und Karlschs für das Thema interessiert, sodass er sich erst relativ spät, im Pensionsalter, intensiv mit dem Thema Atombombe und deren Funktionalität auseinandergesetzt hat. Sein luftfahrttechnisches Ingenieursstudium kam ihm dabei zum Erfassen des technischen Ablaufs zugute, der Explosionswirkung und -entfaltung als auch Einsatzes mittels Flugzeugen, die für den Abwurf vorgesehen waren.

So berichtet er über die Notwendigkeit des Fallschirmes für die Bombe, um die effektivste Wir- kungsentfaltung gewährleistet zu wissen, und wie und in welcher Form der Abwurf zu erfolgen hatte.

Ferner berichtet er über die ersten Tests in Deutschland als auch über die Nachfolgetests in den USA und die Weiterentwicklung hin zu der Hiroshima- bzw. Nagasakibombe. Die Hinter- lassenschaften der Probeabwürfe in Deutschland und auch speziell in den USA deuten darauf hin, dass das Explosionsvolumen physikalisch und chemisch nicht nach oben potenzierbar ist und damit die Wirkung einer Atombombendetonation begrenzt ist.

16. November 2018 – 19:00 Uhr (pünktlich!) Gasthof zur Post, Kirchenplatz 1 in 85540 Haar (bei München)

Eine EFODON-Veranstaltung

14.11.2018 – Markttreffen und Infoabend

Tauschen Sie doch mal…

… Ihre Talente und Fertigkeiten!

Tauschzeit ist Lebenszeit … und die ist nicht mit Geld zu bezahlen!

Talentetausch – Region Grafing – Wir organisieren Nachbarschaftshilfe seit 1997

„Casacreativa“ 85567 Grafing, Grandauerstr. 4Markttreffen und Infoabend in Grafing um 19:30 Uhr

Russische Pyramidenforschung — Wunderwelten

Es folgt eine Übersetzung des Artikels von David Wilcock – „Pyramid Power“ – Our Key to the Golden Age, (http://www.znakovi-vremena.net/en/alexander-golod.htm). Der ukrainischen / russischen Wissenschaftler Dr. Alexander Golod leitete eine staatliche militärische Forschungseinrichtung. Durch diese wurden über 30 Pyramiden erbaut. Das Ziel war die Erforschung der Auswirkungen von Pyramiden auf Material, organischem Leben, Atmosphäre, Geologie […]

über Russische Pyramidenforschung — Wunderwelten

Besuch beim Forscher Michael Tellinger

Gerald Gumpert im Gespraech mit Michael Tellinger, dem Sued Aftrikanischen Forscher, Aktivist und Autor ueber Steinkreise und Pyramiden in Sued Afrika.

Der im Rahmen seiner Erkenntnisse ueber Steinkreise und Pyramiden derzeit international reisende Forscher gibt Aufschluss ueber seine aktuellen Funde in Sued-Afrika und diskutiert mit Gerald Gumpert ueber einzelne Details und daraus resultierende Fakten und Folgen.

Ausserdem ging es in diesem Gespraech um eine informelle sowie wissenschaftliche und durchaus auch praktische zukuenftige Zusammenarbeit im Rahmen der Planung von Heil- und Erkundungsreisen zu den Fundstuecken in Sued-Afrika. Details dazu gibt es in Kuerze an dieser Stelle.

Wer Michael Tellinger’s Vortrag noch hoeren moechte, hat am kommenden Wochenende 11.11.18 die Moeglichkeit in Wien. Danach wird er nach Californien, USA weiterreisen. Sein Vortrag wird ueber die „Enthuellung der Wahrheit“ gehen. Naehere Infos findet man hier: https://michaeltellinger.com/presentations-2018/michael-tellinger-in-vienna-11-november-2018/